Tierisch gesund werden

Die Blutegeltherapie gehört zu den ältesten Behandlungsmethoden der Medizin.
Auch bei Haustieren werden Blutegel mittlerweile immer häufiger mit sehr gutem Erfolg angewandt, denn durch die Behandlung verringern sich Schmerzen unmittelbar. Im Gegensatz zu vielen Menschen ekeln sich Tiere auch nicht vor Egeln!

Der Einsatz von Blutegeln ist in Deutschland geschützt und fällt unter das Arzneimittelgesetz. Sachkundig und richtig durchgeführt, kann es nicht dazu kommen, dass Krankheiten übertragen werden. Jeder Blutegel wird nur einmal eingesetzt! Wir praktizieren Tierschutz, unsere Therapieegel dürfen nach dem Saugen in einem speziellen Teich mit anderen Therapieegeln leben.

Die therapeutische Wirksamkeit von Blutegeln ist wissenschaftlich für eine Vielzahl von Krankheiten, besonders im Bewegungsbereich, gut belegt. Die Egel verfügen in ihrem Speichel über eine Reihe von medizinisch wirksamen Substanzen. Selbst bei chronischen Beschwerden wird nach der Anwendung von Blutegeln über eine Besserung der Symptome berichtet, die so mit keinem anderen Therapie-Verfahren zu erreichen war. Die Behandlungszeit variiert zwischen 30-120 Minuten je nach Stelle und zu behandelnder Erkrankung. Gerne informieren wir Sie näher über die Blutegeltherapie.

Im Sportbereich zählt die Blutegeltherapie nicht zum Doping und kann noch 48 Std. vor Turnierbeginn durchgeführt werden.